Archiv

BLÜHEN

Archiv
blumenkastenb2_quad

„Der Geist ist ein Garten.“ (Victor Hugo, Die Elenden) „Blühen“ ist ein Motiv des Wachsen und Gedeihens, aber auch des Welkens und Vergehens, des Beobachtens. Von äußeren oder auch von inneren Prozessen. Es braucht Fürsorge, Pflege und Hingebung. Blühen verbindet und schafft gemeinschaftlichen Zusammenhalt, genauso, wie es Zuflucht und Beschäftigung mit dem eigenen Ich sein kann. Blühen ist vielseitig. Entsprechend dieses Mottos entsteht auch in diesem Jahr beim MS Artville ein Garten. Einer, der sich [mehr]

PUSH

Archiv
push_quad

PUSH ist eine Hamburger Bildhauer-Crew die seit 2011 plastische Objekte im öffentlichen Raum installiert. Basis der kollektiven Zusammenarbeit ist der unbedingte Wille sein Umfeld zu gestalten. Ausgehend von den Straßen des eigenen Wohnviertels zeigen PUSH ihre Werke mittlerweile in allen denkbaren Umgebungen. Styrodur und Styropor sind das bevorzugte Arbeitsmaterial. Es kommt im urbanen Umfeld als natürlicher Rohstoff im Rahmen von Baumaßnahmen vor. Das Material dient der Energieeinsparung ist aber nicht nachhaltig und reflektiert damit eine [mehr]

ZONENKINDER.goldstein

Archiv
Projekt-Zonenkinder_quad

Das Hamburger Künstlerduo besteht aus Carolin und Philipp Goldstein. Ihre künstlerische Position ist ein Resultat der ephemeren Beschaffenheit der Natur, der Urban-Art-Bewegung und der zeitgenössischen psychedelischen Kultur. Mit diesen Inspirationen konzentrieren sie sich auf die Bereiche Wandmalerei, Installationen im Außenbereich, Skulpturen und Fotografie. Achtsam integrieren sie stets die vorgefundene Umgang und dessen Ästhetik in ihre Werke. Das Künstlerkollektiv interveniert, um den Betrachter neue Sichtweisen auf die eigene Umgebung zu erschließen. www.zonenkinder.org The Tree Project Als [mehr]

DARKO CARAMELLO

Archiv
Darko Caramello

Nach seinem Design-Studium arbeitete Darko Caramello als Trickfilmzeichner und später als freischaffender Künstler. Die Erfahrungen im Gefängnis als Graffiti-Sprüher brachten Darko erst ins Gefängnis und schließlich, wie jeden Überzeugungstäter, dahin, weiter zu machen. Immer weiter. Jetzt erst recht. Die Dose hat er gegen den Pinsel getauscht, um neue Wege zu ergründen. www.darko-caramello.com Transforming Mesh Die Installation „Transforming Mesh“ des Hamburger Künstlers Darko Caramello ist ein flexibles System, welches sich intuitiv den Gegebenheiten des Ortes anpasst. [mehr]

JAKOBUS DURSTEWITZ

Archiv
Artville_Richtfest_quad

Der 1969 in Emden geborene Musiker, Angler und Maler Jakobus Durstewitz zeichnet seit Beginn der MS Dockville-Zeiten mit seinen Hafenbildern für das Artwork des Festivals verantwortlich. ¥€$, WE CAN-CAN Da er bereits zum MS Dockville 2008 die (inzwischen dekonstruierte) Dorfkulisse gestaltet hatte, ist es mehr als angebracht, dass er 2014 den Grundstein für den Bau des ‚Artville‘ – unserer Kunststadt – legte. Aus mehreren 40-Fuß-Seecontainern und alten, gebrauchten Theaterkulissen baute er ein großes, rotes Stadttor [mehr]

FEDERICO MINUCHIN [ARG]

Archiv
Federico-Minuchin_quad

Federico ist zweifelsohne einer der besten Stencilkünstler, den Argentinien heute zu bieten hat. Basierend auf einer rauen Ästhetik hat er einen grafschen Stil entwickelt, in dem sich Elemente und Konzepte überlagern und schafft damit Kompositionen, die dramatisch, humorvoll und ergreifend zugleich sind. Im Jahr 2002 gründete er das Urban Art Kollektiv Run Dont Walk. Im Verband dieser Gruppe pflastert er seitdem die argentinischen Strassen mit seinen Bildern und wurde zu Ausstellungen in Brasilien, Mexiko und [mehr]

AIN

Archiv
© Asja Caspari

AIN ist Illustratorin und Künstlerin aus Hamburg. Sie erstellt komplexe Collagen aus Vintage Magazinen, Mixed Media Technik und typographischen Elementen. In ihrer Arbeit verbindet die Künstlerin Philosophie und Literatur mit moderner Lyrik. Die bizarre und nihilistische Ästhetik ruft zur Reflektion auf und erinnert an die Ambivalenz des Seins. Das Spiel mit Kontrasten von Mystik, Streetart und polarisierender Ästhetik erzeugt Spannungsfelder, die zum Perspektivwechsel einladen. www.ain-illustration.de Utopi/a Was ist eine Utopie, was bedeutet das in der [mehr]

BIANCOSHOCK [IT]

Archiv
© Asja Caspari

He didn’t consider himself an artist for a very long time, until, one day he decided to analyze the purpose and nature of his work. No suitable „category“ described his urban inclination and expressive process which is very close to classic activist and performative art. For this reason he decided to call it EPHEMERALISM. Ephemaralism has the purpose of producing artworks that have to exist briefly in space but limitlessly in time through photography, video [mehr]

BORDALO II [PRT]

Archiv
© Asja Caspari

I was born in Lisbon, 1987. I belong to a generation that is extremely consumerist, materialist and greedy. With the production of things at its highest, the production of „waste“ and unused objects is also at its highest. „Waste“ is quoted because of its abstract definition: „one man’s trash is another man’s treasure“. I create, recreate, assemble and develop ideas with end-of-life material and try to relate it to sustainability, ecological and social awareness. www.bordaloii.com [mehr]

FLORIAN HUBER

Archiv
© Asja Caspari

*1985 (Trier) Absolvierte in Darmstadt seine Ausbildung zum Forstwirt, sowie sein Studium zum Sozialpädagogen. Seit 2014 lebt und arbeitet der Künstler in Hamburg. Er ist Gründungsmitglied des Kulturvereins dasblumen e.V., Kurator der xpon-art, sowie Teil des Elektrohaus. Ein- und Ausgrenzung sind zentrale Themen in den Arbeiten von Florian Huber. Oft verwendet der autodikaktische Künstler für seine Installationen und Objekte Bauzäune und/oder Stacheldraht als Grundmaterialien und entfremdet diese in ihrer Funktion und Wirkung. Seine Arbeiten sind [mehr]

HADEEL & ASEEL [IRQ]

Archiv
© Asja Caspari

Die beiden Zwillingsschwestern wurden 1986 in Bagdad (Irak) geboren. Mit etwa 15 Jahren haben die beiden in etwa zeitgleich mit der Malerei angefangen. Von 2002 bis 2014 waren beide an der Universität in Bagdad und haben dort Kunst studiert. Seit 2004 sind die beiden im Irakischen Verband bildender Künste sowie Mitglieder in verschiedene Kunstvereinigungen. Die beiden Schwestern haben bereits viele eigene Ausstellungen in Galerie und Öffentlichen Einrichtungen organisiert. In Hamburg gab es bereits 2 Gruppenausstellungen [mehr]

HENDRYK CLAUSSEN

Archiv
axel-fuellgraf-ms-artville-richtfest-2016-38-von-55

Hendryk Claussen. Geboren in Norddeutschland. Schule. Kunststudium in Braunschweig. Studienaufenthalte in Mexiko, Kolumbien und Türkei. Ausstellungen hier und da. (sic) www.hendrykclaussen.com                          

IRIS-A-MAZ

Archiv
© Asja Caspari

Sammeln, Sezieren, Bestimmen, Präparieren – Realität und Fiktion vereinen sich zu einem Amalgam, durch das eine Grenzziehung zwischen diesen unmöglich wird. Die empirische Herangehensweise als auch ihre damit verbundenen Forschungsergebnisse können als Basis und Ausgangpunkt der künstlerischen Praxis von IRIS-A-MAZ verstanden werden. Die Rolle des Forschers ist ihres Erachtens der des Künstlers sehr ähnlich, da beiden das wesentliche Moment des Suchens zugrunde liegt. Was die künstlerische Forschung allerdings von der wissenschaftlichen unterscheidet, ist das Motiv [mehr]

JOSUA WECHSLER [CHE]

Archiv
© Asja Caspari

Josua Wechsler (1986 geboren in St. Gallen, Schweiz) wohnt und arbeitet in Breda [NL]. Sein Untersuch findet während seinen Reisen und der Arbeit als Bildhauer statt. Den Kräften der Natur ausgesetzt, sucht er auf Reisen das Naturerlebnis. Die Faszination für die Formenvielfalt und die natürlichen Kreisläufe ist in seinen Arbeiten erkennbar. Die Skulpturen sind hybride Charaktere die als Vermittler zwischen Natur und Kultur dienen. Die organische Formensprache steht oft in Kontrast mit dem naturfremden Material-und [mehr]

KRAUTZUNGEN

Archiv
axel-fuellgraf-ms-artville-richtfest-2016-21-von-55

Das Labor für pragmatischen Utopismus ist ein Zusammenschluss von Kunstschaffenden verschiedener Genres, die sich seit geraumer Zeit darauf verständigt haben, dass selbst diese Kriterien unzureichend erfüllt werden. Darüber hinaus wünschen sie die Vernachlässigung von Netzwerken zu Gunsten von verbindlichen Unternehmungen und Unternehmen. www.krautzungen.org Pink Moon „Pink Moon“ ist eine installative Performance des Kunstkollektivs Krautzungen. Das Kunstkollektiv nimmt dieses Jahr zum fünften Mal am MS ARTVILLE teil und proklamiert mit „Pink Moon“ die fünfte Metamorphose. Von [mehr]

LUKAS ADOLPHI

Archiv
© Asja Caspari

Ich sehe mich weder als Designer noch als Künstler. Ich bezeichne mich selbst als Gestalter. Mir geht es um Kommunikation, nicht um Kategorien; Dialog statt DIN. Dieser kann sowohl durch Textbotschaften in Plakat- oder Buchform angeregt werden als auch durch temporäre Installationen im öffentlichen Raum. Allen meinen Arbeiten gemein ist eine spielerische Komponente. Das Experiment ist wichtiger als der stringente Weg, von der ersten Idee bis zur finalen Umsetzung. Um meine jeweilige Idee zu visualisieren [mehr]

MARIE DANN

Archiv
© Asja Caspari

Aufgewachsen in Braunschweig. Nach prägenden einjährigen Aufenthalten in Frankreich (Paris) und Island, Studium an der HBK Braunschweig seit 2010. Als Trans-Künstlerin zwischen den Disziplinen tänzelnd, immer wieder neu aufbrechend und die Bewegung suchend, verbinden sich in den künstlerischen Arbeiten meist installativ Fotografie und Objekte, Zeichnung und Skulptur, Körper und Raum, Klang und Genuss, Schrift und Performance. www.mariedann.de Mondglas (Feige) Ein Ort, um Durst zu haben. Es ist nicht die Wüste. Das Wasser untrinkbar. Der Mond [mehr]

MEHYAR [SYR]

Archiv
© Asja Caspari

Mehyar wurde 1981 in Kamischlii in Syrien geboren. Nach der Schule hat Mehyar sich Zeit seines Lebens der Kunst gewidmet. Er hat nie eine Kunstschule besucht oder eine klassische Ausbildung erlernt. Er hatte ein eigenes kleines Atelier, wo er autodidaktisch das Handwerk der Malerei, Kaligrafie, erstellen von Großplastiken für Werbung und Gastronomie sowie Skulpturen und Glasmalerei erlernt und erfolgreich umgesetzt hat. Seit Oktober 2015 lebt Mehyar in Deutschland. In dieser kurzen Zeit hatte er bereits [mehr]

PAUL SCHICK

Archiv
Paul Schick

Die Werke von Paul Schick variieren zwischen inszenierten Traumwelten und der Interpretation seiner realen Lebenswirklichkeit. Kunst und Technologie sind dabei der Ursprung seiner Arbeiten. www.paulschick.de The Fetish of an Industrialized World „The Fetish of an Industrialized World“ ist eine Medienkunstinstallation, die die rücksichtslose Kapitalgier der reichsten Industrienationen thematisiert. Sie veranschaulicht die ambivalente Beziehung zwischen unserem unstillbaren Konsum und seinen unausweichlichen Konsequenzen. Wachstum um jeden Preis. Die Grenze zwischen Industrie und Mensch verwischt. Der Riss zwischen [mehr]

PLOTBOT KEN

Archiv
© Asja Caspari

Sein Markenzeichen: die Gasmaske. Seine Spielwiese: die Brachflächen des Landes: Plotbot KEN. Ob verlassene Fabrikgebäude, abgewrackte Bunkeranlagen oder stillgelegte Industriebetriebe – der Urban Artist bewegt sich abseits der abgetretenen städtischen Felder. www.facebook.com/plotterroboter www.instagram.com/ken_plotbot 5 Jahre Fukushima         

QUINTESSENZ

Archiv
© Asja Caspari

Das Künstlerduo aus Hannover und Berlin, Thomas Granseuer und Tomislav Topic, hat sich 2006 an der HAWK Hildesheim kennengelernt und arbeiten seit 2008 gemeinsam an Projekten aus den Bereichen Film, Installation und Malerei. Die abstrakten Arbeiten von Quintessenz beziehen sich auf die Umgebung des Entstehungsfeldes. Es werden Strukturen und Kompositionen aus dem Raum gefiltert und bildnerisch sowie installativ übersetzt. Die Addition von Farbe schafft wiederum Kontraste zur Umgebung. Auf diese Weise entsteht ein subtiles Spannungsfeld [mehr]